Englisch

Etwas geben, viel bewegen.



Heinrich Füssli
Titania liebkost Zettel mit dem Eselskopf
1793
Heinrich Füssli
Titania liebkost Zettel mit dem Eselskopf
1793

Als innige und verbürgte Freunde der Kunst fühlen wir uns dem Zürcher Kunsthaus seit vielen Jahren partnerschaftlich verbunden. Mit dem Ziel, das Kunstleben in der Limmatstadt zu fördern, wurde die Vereinigung Zürcher Kunstfreunde vor knapp einem Jahrhundert gegründet. Seither engagieren wir uns für den Ausbau einer der heute international führenden öffentlichen Sammlungen. Von Bartolomeo Montagna mit einem Werk aus dem Jahr 1515 und Hauptwerken der älteren Zürcher Malerei über Monet, Brancusi, Mondrian und Henri Matisse’s „Barbizon“ von 1908, bis hin zu Jeff Wall, Sigmar Polke, Katharina Fritsch, Franz Gertsch oder Mai Thu Perret bis hin zu Annaïk Lou Pitteloud – die Liste der Kunstwerke, die wir in der Vergangenheit erwerben konnten, ist lang und vielseitig und kam erst zustande durch das Engagement und die finanzielle Unterstützung der Mitglieder der Vereinigung Zürcher Kunstfreunde.

Im Kunsthaus

bis 15. Januar 2017

Giacometti F4 Web

 

«Alberto Giacometti - Material und Vision»